Lehrgang mit Jordi Sander

Am 12. und 13. September besuchte Bereiter, Berufsreiter und Ausbilder Jordi Sander die Reitfreunde an der Bille.
Springen war das Motto dieses sonnigen Wochenendes. Wie viele Galoppsprünge brauche ich bis zum nächsten Hindernis? Passt es auch mit einem Galoppsprung mehr oder weniger? Wie war die Distanz gelungener?

IMG-20150912-WA0007 IMG-20150912-WA0000

“Wie hat sich das für dich angefühlt?”, fragte Jordi jeden Reiter nach seinem Durchlauf und vermittelte jedem, ein bisschen mehr auf sein Bauchgefühl zu vertrauen und sich nicht nur über das “geschafft, ich bin rüber” zu freuen, sondern auch nachdenklich zu stimmen, was beim nächsten Durchgang besser gemacht werden kann.

IMG-20150912-WA0002 IMG-20150912-WA0006

Und das Bauchgefühl hat niemandem im Stich gelassen.
Meistens steht man sich ohnehin nur selbst im Weg, denkt zu viel nach.
Laura Cyll konnte nicht nur ihren Happy, sondern auch sich mit Selbstgesprächen ablenken und erheiterte damit die Zuschauer. Aber: der Erfolg gab ihr recht, alles klappte wunderbar, und selbst Jordi konnte in diesem Moment nur ungläubich den Kopf schütteln und loben.

Und > hier < geht’s zur Bildergalerie!