Bestes Wetter, beste Bedingungen, beste Ergebnisse

Das WBO Turnier der Reitfreunde an der Bille am vergangenen Sonntag verlief in einer traumhaften spätsommerlichen Atmosphäre, die alle Besucher und Teilnehmer – es waren am Ende 95 Reiter bei fast 120 Starts in 8 Prüfungen –  sehr genossen haben. Es war das erste Turnier, was die Reitfreunde an der Bille auf dem Stubbe-Hof ausgerichtet hatten.

„Ohne das Engagement des gesamten Vorstands und der vielen Helfer, die am Aufruf, an der Meldestelle, beim Protokoll schreiben, beim Vorlesen und bei vielen anderen Aufgaben geholfen haben, wäre so eine schöne, entspannte Stimmung nicht möglich gewesen“, bedankte sich Christine Stubbe, die erste Vorsitzende des Vereins. „Auch meinen Eltern, Friedrich und Elke, möchte ich für Ihren Einsatz im Vorfeld des Turniers sehr herzlich danke sagen“.

Bei der A-Dressur siegte Jil Themann auf Philippa Sue (AMR) vor Imke Rieken auf Dornröschen (Reitfreunde an der Bille), die E-Dressur für Erwachsene gewann Nancy Zell auf Orpheo (AMR).

Bei der E-Dressur für Kinder waren gleich drei Reitfreunde dabei: hinter der erstplatzierten Annika Zell auf Michel (AMR) kam Pia Bargmann auf Bessi (Reitfreunde adB) auf den 3. Platz, Lena Peters auf Dornröschen (Reitfreunde adB) auf den 5. Platz und Emma Kiebert auf Penny Lane (Reitfreunde adB) auf den 6. Platz.

Beim E-Springen siegte Jenny Hubert auf Minou (RuFV Billwerder). Reitfreundin Valeska Krautzig auf Tabaluca schaffte den 5. Platz, Elin Winkelbach auf Somptuex Papillon hatte zwar einen Null-Fehler Ritt, da sie langsamer war, wurde sie „nur“ 1. Reserve.

Von dem guten reiterlichen Können der vielen Kinder, die in den vier Abteilungen der Reiterprüfung mit und ohne Galopp teilgenommen hatten, waren die Richterinnen Yvonne Schepkowski und Patricia Lühr sehr angetan. Besonders von der kecken 7-jährigen Gemma Hagenah von den Reitfreunden an der Bille, die, geführt von Valeska Krautzig, souverän auf Mini Milk den Führzügel-Wettbewerb gewonnen hatte, waren auch die Zuschauer begeistert.

Am Ende des Tages gab es dann eine geführte Gelassenheitsprüfung GHP mit 12 Teilnehmern. Gewonnen hat hier Merle Rickert mit Nele (Boberger Reitverein), zweiter wurde Elin Winkelbach mit Somtuex Papillon (Reitfreunde an der Bille) vor Christa Schenk mit Prestige (Reitfreunde an der Bille)und Svenja Reinfeldt mit Live(Boberger Reitverein). Elin Winkelbach resümierte: „Mitmachen ist die Hauptsache, aber da ich auch in der E-Dressur 1. Reserve war, habe ich mich über meinen zweiten Platz bei der Gelassenheitsprüfung umso mehr gefreut“.

Die Versorgung mit Essen und Trinken lag wieder in den bewährten Händen von Sabrina Krautzig. Sie und ihr Team hatten alle Hände voll zu tun, Kaffee zu kochen, die heiß begehrten Waffeln zu backen und die Würstchen mit dem hausgemachten Kartoffelsalat zu verteilen. Kuchen und Salate wurden gespendet, wie die vielen tollen Ehrenpreise, die den Siegern und Platzierten ausgehändigt wurden.

Obwohl alle – Reiter wie Helfer – vor dem ersten Turnier auf dem Stubbe-Hof sehr aufgeregt waren, so haben am Ende doch alle gemeinsam ein tolles Turnier auf die Beine gestellt!

Und > hier < geht’s zur Bildergalerie!